Netzgedanken


Früher oder später entwickelt man zu allem Gedanken, mit dem man sich über längeren Zeitraum auseinandersetzt, so ist es mir auch ergangen mit dem Netz, dem Internet. Ich möchte mit Ihnen nun hier meine Gedanken und Worte darüber teilen und ich freue mich auf Lob, Feedback und konstruktive Kritik. Das erste was mir beim Schreiben dieses Artikels in den Sinn kam war folgendes:

Die Netiquette – Ein gutes Benehmen im Netz.
Ich bin gerade am Studieren von Netiquetten und habe auch vor, dass ich meinen Blog um eine eigene Netiquette erweitern möchte. Für mich ist halt ein liebevoller Umgang miteinander wichtig. Kennen Sie gute Netiquetten, die Ihnen gefallen haben? Die offen und frei zugänglich sind? Ich für meinen Teil, werde nachdenken über eine gute Netiquette und mir jetzt mal Inspirationen holen.

Und da beginnen schon die Wege. Wer suchet, soll auch finden, heißt es. Meine Suche beginnt meistens mit den globalen Suchmaschinen. Es ist aber schon auch so, dass ich sehr gerne noch den Hörer in die Hand nehme und ehem. Kollegen und/oder Freunde nach Antworten frage.

Welche Werte wurden mit dem Internet unter anderem bis dato geschaffen?
Das Internet wurde zu einer Kommunikationsplattform, neben der email Kommunikation wurde bis zur Videotelefonie die Kommunikation erleichtert, und es wurden kontinulierlich die 3C (Content, Commerce und Community zu deutsch: Inhalte, Handel und Gemeinschaften) ausgebaut. Ich möchte mich auch hier nochmal hauptsächlich bei der Open Source Gemeinschaft bedanken, die so viele gute Programme und Werkzeuge für den Endanwender geschaffen hat,weiter betreut und ausbaut. Danke vielmals! Aber natürlich auch bei jenen, die kostenpflichtige Produkte im Netz anbieten. Ich war vielleicht ein wenig zu leise, rund die eine oder andere Kundenmeinung, möchte das aber Schritt für Schritt nachholen. Ich finde, gute Produkte gehören honoriert, und wenn es nur ein kleines Dankeschön ist, oder die eine oder andere Meinung über das Produkt auf den Herstellerseiten. Heutzutage, dank social Media, dem C für Community, ist es ja durchaus auch möglich bei fast jedem Anbieter neben der email, dies auch offen zu tun.

Wie geht man mit Spam um?
Wie gehen Sie mit Spam um? Frieden ist für mich unter anderem „da draussen“ alles liegen und stehen zu lassen, das nicht meins ist. Ich denke, das was man für einem selber will, sollte man auch leben. Frieden ist für mich weiters auch „nach nichts zu greifen und nach nichts zu werfen“. Frieden ist für mich, dass man auf sich selbst besser hören kann. Ich bekomme schon noch hin und wieder Spam in meine email Box. Aber was ist Spam eigentlich? Spam Nachrichten sind für mich Nachrichten, die ich für mich nicht wirklich „zuordnen“ kann. Im Gegensatz zu Werbung, die versucht, Produkte nach Interessen zu präsentieren, und man eben „beworben“ wird, ist Spam meiner Meinung nach eher störend reingeschrieben in die email Box oder auf eine Seite in die Kommentare. Wie gesagt, nachdem auch ich nicht wirklich Spam mag, unterlasse ich es auch, Spam zu schreiben. In Bezug auf Spamfilter bin ich ehrlich gesagt noch ein wenig skeptisch, ich möchte schon versuchen, jede Stimme, die zu mir schreiben möchte, auch wahrnehmen zu können. Hier möchte ich noch prüfen, welche Filter es gibt, die auch Maschinelles von Menschenhand unterscheiden kann.

Welche Trends zeichnen sich ab und können sich abzeichnen?
Ich denke früher oder später wird auch im Netz immer mehr eine Spezialisierung stattfinden. So denke ich, dass sich bald zum Beispiel neben den „globalen“ Suchmaschinenen wie Google, Yahoo, Bing, usw. auch Suchmaschinen etablieren werden, die eben spezialisiert bzw. regional auf das eine oder andere Thema zuarbeiten.

Ich denke auch, dass das Netz die Kommunikation revolutionieren kann. Neben verbesserter Videotelefonie und sozialen Netzwerken wird es sogenannte Kanäle geben, die einem die Kommunikation untereinander erleichtern werden.

Jeder Mensch hat Gaben. Ich denke auch, dass sich mehr und mehr Sender etablieren werden, die das eine oder andere Thema ausarbeiten werden bzw. weitere gute Ideen sich zu Unternehmungen formen. Einer der Grundgedanken vom Netz, die sogenannte Homepage ist ein gutes Beispiel, wie man sich präsentieren kann. Es ist doch toll und sinnvoll, gute Werte ansurfbar zu machen.

Ich freue mich, wie oben bereits geschrieben, auch hier über Anregungen, Lob und konstruktive Kritik.

Liebe Grüße Thomas Winterbacher, Buchautor

Prüfet Alles und das Gute behaltet.

What's Your Reaction?

Nett Nett
0
Nett
Lachen Lachen
0
Lachen
Verliebt Verliebt
0
Verliebt
Weinen Weinen
0
Weinen
Verdammt Verdammt
0
Verdammt
Oh Nein! Oh Nein!
0
Oh Nein!
Gefällt mir Gefällt mir
0
Gefällt mir
Win Win
0
Win
WTF WTF
0
WTF

Comments 2

  1. I’m really eninyjog the theme/design of your weblog. Do you ever run into any internet browser compatibility problems? A handful of my blog audience have complained about my site not operating correctly in Explorer but looks great in Firefox. Do you have any suggestions to help fix this issue?|I am curious to find out what blog system you’re utilizing? I’m experiencing some minor security problems with my latest website and I’d like to find something more risk-free. Do you have any recommendations?

Netzgedanken

Anmelden

Werde Teil von Tom Teamgeist!
Don't have an account?
Einschreiben

Passwort zurücksetzen

Back to
Anmelden

Einschreiben

Werde Teil von Tom Teamgeist!

Back to
Anmelden
Choose A Format
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
Gif
GIF format
Image
Photo or GIF