Probleme in unserem System und Lösungsansätze:


Die Superreichen sind fast alle untereinander miteinander verbunden, da hilft der eine dem anderen. Das ist ja an sich gut. Aber so hat auch das monetär reichste 1% der Menschheit mehr als die Hälfte des monetären Gesamtvermögens der Menschheit.

Schleichen wir den Zins und den Zinseszins aus und machen wir unser System freundlicher!

Man sagt immer, kurbeln wir die Wirtschaft an, das machen ja immer die 99%, weil sie gar nicht anders können. Doch leider werden noch viele Gelder gehortet, bzw. gebunkert von den Superreichen, was wir als unfair empfinden. Denn durch den Zins und den Zinseszins oder gar bessere Anlagen die Reichen durch das Bunkern des Geldes immer reicher werden. Und Geld entsteht in unserem System ja nur durch Schulden. (=Kredite) Jedenfalls wollen wir den Zins und den Zinseszins ausschleichen und eine demokratische Zentralbank einrichten.

Ein möglicher gangbarer Weg:

Wir ersuchen euch Superreiche auf diesem Weg, investiert und spendet auch in bodenständige, nachhaltige und qualitativ gute Produkte und Unternehmungen, es ist wichtig, dass das Geld arbeitet und nicht zu sehr gehortet wird.

Abrüsten ist das Thema:

An sich ist das ja nicht schlecht, dass man zusammenhilft, dass der eine eine Bank besitzt, der andere eine Nahrungsmittelkette und der nächste eine Kleidungsfabrik. So werden auch untereinander Jobs vermittelt. Das ist noch nicht das Problem, beginnen tut es dort, wo ein anderer eine Rüstungsindustrie besitzt. Wir von den Planetariern wollen, dass wir weltweit abrüsten, dass wir bei den Bedrohungen die wir haben, Schritt für Schritt Herr der Lage mehr und mehr werden. Wir finden, das geht nur, indem man abrüstet innerhalb von der Menschheit und die Kriege, die es noch gibt, stoppt und man vor Ort so gut als möglich humane Hilfe leisten kann.

Solidarabgabe von den Superreichen?

Seit dem Jahr 2000 hat sich das Privatvermögen in Österreich mehr als verdoppelt, wir von den Planetariern fordern auch eine Solidarabgabe ab 1 Million € Privatvermögen, von 1% via Finanzamt zu zahlen. Es kann auch nicht angehen, dass alles immer der Staat regelt und fördert, so ist es auch wichtig, dass man Privatvermögen in die Hand nimmt, um unsere Ziele teilweise zu erreichen, und diese Ziele sind für jeden gut. Denn wir von den Planetariern wollen auch Frieden für jeden Menschen und dass jeder Mensch leben – lieben – wirken kann. Mehr Frieden, mehr Unabhängigkeit und mehr Gesundheit für uns Menschen.

Unser System ist leider noch bedingt krank:

Es wurde auf die Reichen immer noch mehr monetär draufgepackt und die Armen wurden ärmer. Wir haben wirklich ein „Bandwurmsystem“, dass es zu stoppen gilt.

Des Weiteren wollen wir eine Besteuerung der Produkte an sich, damit man sich nicht mehr mit Gewinnauslagerungen ins Steuerparadies verabschieden kann.

Stillstand ist keine Lösung!

Weiters finden wir von den Planetariern, dass sich sehr viel seit Jahrzehnten im Kreis gedreht hat bzw. es einen Stillstand gegeben hat, war das beabsichtigt? Und wieso? Jedenfalls wollen wir neben unserer guten Stabilität (Gebote, Menschenrechte und Ersten Hilfe), auch eine Wende zu einer besseren Gesellschaft in Bildung, in Medizin, in Nahrung und in Friedensthemen.

Alles weiteren Themen in unserem Grundsatzprogramm der Planetarier unter planetarier.at/grundsatzprogramm

Liebe Grüße

Thomas Winterbacher

 

What's Your Reaction?

Nett Nett
0
Nett
Lachen Lachen
0
Lachen
Verliebt Verliebt
0
Verliebt
Weinen Weinen
0
Weinen
Verdammt Verdammt
0
Verdammt
Oh Nein! Oh Nein!
0
Oh Nein!
Gefällt mir Gefällt mir
2
Gefällt mir
Win Win
1
Win
WTF WTF
0
WTF

Comments 0

Probleme in unserem System und Lösungsansätze:

Choose A Format
Story
Formatted Text with Embeds and Visuals
Gif
GIF format
Image
Photo or GIF